Über die Bearbeitung von Routen und Orten haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Routen mit einem vorgegebenen Zweck zu belegen. Dies ist nützlich, wenn Sie z.B. immer vom Büro zur Baustelle A fahren, und dies eben mit dem Zweck „Baustellenüberwachung für Firma Musterkunde“.

Wenn Sie jedoch unterschiedliche Routen mit dem gleichen Zweck fahren, dann sind Zweckvorlagen sinnvoller. Dabei speichern Sie sich einfach einige Texte „auf Vorrat“, auf die Sie dann bei der Fahrteingabe schnell zurückgreifen können.

Zur Eingabe von Texten wählen Sie "Fahrtzwecke“ auf der Registerkarte "EINSTELLUNGEN". Hier können Sie neue Zwecke anlegen oder bestehende bearbeiten und löschen.

 

lamp_128

Sie können auch unvollständige Zwecke als Vorlage speichern und dann bei der Fahrteingabe schnell anpassen.

 

Angenommen, Sie haben einen Zweck

Kundenpräsentation “Superprodukt” – Kunde

 

erfasst, dann reicht es bei der Fahrteingabe z.B. aus, einfach nur „Ku“ einzutippen, und schon schlägt Ihnen das Programm diesen Zweck vor:

Zwecke - Beispiel 1

 

Nun brauchen Sie nur noch die Taste „Pfeil nach rechts“ zu drücken und der Eingabecursor steht am Ende des Zwecks. Sie können den Vorlage-Text bei Bedarf leicht um weitere Angaben ergänzen.

 

lamp_128

Genau wie bei Orten und Zielen können Sie eine Zweckvorlage auch automatisch bei der Eingabe einer Fahrt erstellen lassen. Damit sich aber hier nicht ein unüberschaubarer Wust ergibt, speichert das Programm nicht alle Zwecke automatisch. Wenn Sie einen Zweck speichern möchten, klicken Sie dazu im Fenster „Fahrteingabe“ auf das Diskettensymbol. Näheres finden Sie im Abschnitt „Neue Fahrten hinzufügen“ in dieser Dokumentation.