Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

Häufige Fragen / FAQ zu Ihrem Fahrtenbuch - fahrtenbuch.de - intelligent fahrtenbuch führen

Impressum
AGB
 
 
 
 
 
 

Antwort Nr. 21:

M?sste das Fahrtenbuch nicht den Anfangskilometerstand der Fahrt erfassen?

Im BMF-Schreiben heißt es, dass das Fahrtenbuch den Anfangs- und Endstand zu jeder betrieblich veranlassten Fahrt enthalten muss. Es heißt nicht, dass diese Angabe zu jedem einzelnen Fahrteintrag vorhanden sein muss. Da das Programm die Fahrten lückenlos erfasst, ist der Endstand der vorhergehenden Fahrt immer gleich dem Anfangsstand der nächsten Fahrt. Das Fahrtenbuch insgesamt enthält also die gewünschten Angaben:

Beispiel 1
...
Fahrt 1: 10km, Endstand 1110 km
Fahrt 2: 20km, Endstand 1130 km
...

Der Anfangsstand von Fahrt 2 ist also 1110, der Endstand 1130 km. Das Fahrtenbuch enthält also alle Angaben.


Gleichwohl verstehen die Finanzbeamten in seltenen Fällen diese Formulierung fälschlicherweise in der Form, dass jeder einzelne Fahrteintrag mit Anfangs- und Endkilometerstand versehen sein muss. Das obige Beispiel soll dann also wie folgt aussehen:

Beispiel 2
...
Fahrt 1: Anfang 1100 km, 10km, Endstand 1110 km
Fahrt 2: Anfang 1110 km, 20km, Endstand 1130 km
...


Wir wundern uns dann immer, welchen Sinn das haben soll, wenn man die Kilometer zweimal hinschreibt. Es ist aber nach unserer Erfahrung oft einfacher, diesem Wunsch nachzukommen (kostet nur etwas mehr steuerlich absetzbare Druckertinte) als einem solcherart zweifelnden Finanzbeamten die deutsche Sprache zu vermitteln oder gar nach dem Sinn einer vermeintlichen Vorschrift zu fragen. Es sei ausdrücklich gesagt, dass nach unserer Erfahrung nur sehr vereinzelt Finanzbeamte diesem Missverständnis unterliegen und der weitaus überwiegende Teil den Standardbericht des Fahrtenbuchs akzeptiert.

Dennoch bietet das Fahrtenbuch in den Programmoptionen auf dem Reiter „Drucken” die Option „Kilometerstände vor jeder Fahrt”. Wenn Sie dieses Häkchen setzen, druckt das Programm den Endstand jeder Fahrt doppelt aus: Einmal als Endstand und einmal als Anfangsstand der neuen Fahrt. Damit ist auch die Anforderung „Jeder einzelne Fahrteintrag muss den Kilometerstand zu Beginn und am Ende der Fahrt enthalten” abgedeckt.